Seebad Breitenbrunn – dietrich + lang

Projektdaten:

Landschaftsplanung
DI Doris Haidvogl
Ursula Konzett

Auslober:

Esterhazy Immobilien

Leistung:

Wettbewerb

Leistungszeitraum:

2016

 

Der Entwurf für das Seebad plädiert für eine Freizeitkultur, die – anstatt in abgekapselten, bezugslosen und beliebigen Kunstwelten banale Konsumklischees zu bedienen – sich der spezifischen Qualität des jeweiligen Ortes zuwendet, dessen Faszination nahebringt und begreifbar macht.

Die landschaftsgestalterischen, infrastrukturellen und architektonischen Maßnahmen entwickeln sich deshalb aus den prägenden Formen, Materialien und Strukturen der Umgebung – Hügel, Wellen, dem Schilf mit seinen Kanälen, der Wasserfläche … und akzentuieren und redfinieren präzise die Kontaktzonen der Kulturlandschaft mit dem Naturraum – neue Hafen- + Uferpromenade, Neuorganisation Camping und Apartements, vergrößerte Bade- und Segelsportbereiche, neue Erschließungs- und Transportlogistik.

Die der Uferzone vorgelagerten kompakte Kubaturen des neuen Yachtclubs und Hafenzentrums bilden eine sowohl funktionelle als auch visuelle Brücke der jeweiligen Nutzungen und kreieren eine spannungsreiche Verknüpfung der Land und Seeflächen.

Aus der Begründung des Preisgerichts

Gut gelungen ist die Geländestrukturierung, welche eine Zonierung der Funktionen schafft … Das Gegenüber der Gebäude am Steg und des Strandes schafft eine räumlich angenehme Spannung ….. Die Hafenausweitung Richtung Land wird ebenfalls positiv bewertet …